Recent Activities

  • Braaatsch

    Replied to the thread Ein schwieriger Fall.
    Post
    Amateur oder nicht- genaugenommen hatten viele Mitarbeiter in Manufakturen -und erst recht viele Heimarbeiter- keine Geigenbauerausbildung. Somit sind also auch viele Manufakturinstrumente (zumindest anteilig) Werke von „Amateuren“.

    Ich finde die Geige…
  • geigerlein

    Replied to the thread Ein schwieriger Fall.
    Post
    Die Geige scheint gespielt worden zu sein. Von der Seite aus sieht man, dass die Decke im Bereich des Stegs eingedellt ist, wie es bei alten Geigen vorkommt:



    Den Riss im Boden hab ich jetzt soweit nachbearbeitet, dass das Teilstück unten mit dem Boden…
  • schup011

    Replied to the thread Füssen oder Sachsen.
    Post
    Seltener Zufall (und ich denke, Grund genug, diesen Thread wieder vorzuholen):

    Ich besitze seit langen Jahren eine Johann Stephanus Maldoner fecit 1778 und habe sie einen Großteil meines Geigerlebens, das immerhin jetzt schon ca. 36 Jahre alt ist, mit…
  • guten Tag.

    Die Geige sieht wirklich schon älter aus.
    Interessant wäre der Wirbelkasten von Oben und der Seite.

    Ich würde auch einen zweiten Geigenbauer aufsuchen. Nicht jeder knöpft einem für eine wenig verbindliche, mündliche Antwort Geld ab.

    Ich finde, die…
  • Norbert V

    Replied to the thread Ein schwieriger Fall.
    Post
    Hast du dir das gut überlegt?
    Die Geige ist ziemlich sicher eine Arbeit eines Amateurs und der scheint irgendwann keine rechte Lust mehr gehabt zu haben und hat die Geige nur noch halbherzig zu Ende gebracht.
    Das Holz scheint auch nicht richtig trocken…
  • Admin

    Post
    Nein leider nicht da wir immer unser Angebot so schnell wie möglich online stellen. Was suchst du denn?
  • Nachtlicht

    Post
    Habt ihr vielleicht generell etwas altes, was nicht im Onlineshop angeboten wird?
  • caidanobono

    Replied to the thread Suche Schülerinneninstrument.
    Post
    Danke - das werde ich auch machen!
  • Vielen Dank euch allen, ich werde nochmal Fotos nachreichen.
  • (Quote from Patrick1990)

    Eine Klangprobe ist schon sehr wichtig damit man den Wert der Geige besser einschätzen kann. Aber so von den Bildern her sieht die Qualität schon gut aus.
  • geigerlein

    Posted the thread Ein schwieriger Fall.
    Thread
    Hallo zusammen,

    ich hab mal wieder eine alte Geige erstanden. Diesmal ist es eine ziemliche Ruine und wohl auch nicht besonders hochwertig, aber mir gefielen der schöne Rücken und die archaische Bauweise.
    Ein Teil der Zargen und der komplette Hals fehlen,…
  • Admin

    Post
    Momentan leider nicht
  • geigerlein

    Post
    Habt Ihr zufällig auch alte Geigen, die man als Barockgeige einrichten kann?
  • geigerlein

    Post
    Ich auch nicht.
    Da ist ja wahrscheinlich noch mehr geschrieben, insgesamt scheinen es drei Zeilen zu sein. Aber zumindest muss die Schrift vor dem (Zusammen-) Bau der Geige auf's Holz gekommen sein. Im Nachhinein kommt man da so nicht mehr ran. Vielleicht…
  • Ach ja, billige Manufaktur ist die Geige nicht. Dennoch kommt es wirklich auf den Klang an. Bei gutem Klang kann die schon in den Preisbereich gehen, aber erstmal -ohne Klangprobe- sehe ich da wenig Chancen.
  • Zweite Hälfte 19. Jahrhundert, Sachsen kommt schon hin.

    Den Rest vom Kinnhalter hat man entweder nicht mehr abbekommen (weil die Schrauben korrodiert sind...), oder man hat es so gelassen, um die sich lösende Decke nicht neu verleimen zu müssen...…
  • Könnte m.M. nach auch von 1850 aufwärts sein.

    Beim Mitlesen ist mir aufgefallen: Warum sollte die in diesem Zustand nicht professionell gespielt worden sein?
    Und der Bogen: Ich sehe da nichts besonderes. Woher der hohe Wert?

    Und weiß/ahnt jemand, warum die…
  • Braaatsch

    Replied to the thread Wo kommt sie her.
    Post
    Sachsen/Böhmen dürfte hinkommen.
  • amati

    Posted the thread Wo kommt sie her.
    Thread
    Hallo Leute habt ihr eine A wo sie her kommt? Ich habe an Sachsen gedacht.
    Grüße Amati
  • Braaatsch

    Post
    Mich verwirrt, dass der Name so hingekritzelt ist, es noch mehr Kritzeleien gibt, teilweise übereinander, und dass das Ganze schief und krumm ist und unter den Reifchen verschwindet.

    So richtig an ein Signum des Erbauers mag ich nicht glauben.