Letzte Aktivitäten

  • Norbert V

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    Wirbelschneiden mit der Drehbank ist aber sehr zeitintensiv, vor allem, bis der Winkel genau stimmt. Und das ist ja essentiell wichtig, damit die gut halten.
    Ich hatte mir einen billigen Wirbelschneider aus China besorgt und dann den Konus mit der…
  • Norbert V

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    So eine Lichtbank ist eine interessante Sache. Kannst du mal ein Foto von der einstellen? Wie deckst du den Bereich um die Decke ab und was kostet so eine Lichtbank ,oder ist das eine Eigenkonstruktion.
  • Norbert V

    Reaktion (Beitrag)
    Nachtrag:

    Habe heute meine Lichtbank mit anderen (viel stärkeren) Leuchtmitteln ausgerüstet.

    Jetzt kann ich auch 100-150 Jahre alte Decken durchleuchten.
    Bei Bild 1
    (die ohne Zettelmit den 5 Rissen) sieht man erstens einen Trommelartigen Ring geringerer…
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Nachtrag:

    Habe heute meine Lichtbank mit anderen (viel stärkeren) Leuchtmitteln ausgerüstet.

    Jetzt kann ich auch 100-150 Jahre alte Decken durchleuchten.
    Bei Bild 1
    (die ohne Zettelmit den 5 Rissen) sieht man erstens einen Trommelartigen Ring geringerer…
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    .....😂👏👏👏.... Das Folge Video unbedingt auch anschauen. Anstatt rum zu retuschieren macht der gute Mann einfach die ganze Geige neu.
    Cool ist auch wie er den Steg schneidet und das Griffbrett abzieht. geigerlein, meine Frage wann du die Wirbellöcher…
  • Fiddler

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    Danke für das Video. Sehr amüsant. Ein wirklich begabter Heimwerker, unkonventionelle Techniken,
    aber das Ergebnis ist gut. Ein „richtiger“ Geigenbauer würde kaum so viel Zeit in eine wertlose Geige
    stecken, umso schöner dass es Leute gibt, die sich…
  • Norbert V

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    Habe hier in diesem Video eine interessante Lösung für das Pressen zum Leimen der Bodenfuge gefunden:
    youtube.com/watch?v=HtpE79ICLUo
    Interessant ist auch der Bassbalken. Einen so groben stehengelassenen Bassbalken hatte ich noch nicht gesehen.
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Nicht abschrecken lassen: viele Risse gehen wie Riss 2 zu: Fast unsichtbar. Riss vier und fünf mit dem abgeplatzte Lack ist einfach etwas schwierig.
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Vielen Dank!


    Also ich meine, eure Denkansätze sind alle richtig. Erst mal von außen kleben: das ging nur leider gar nicht weil die einzelnen Bruchstücke ganz seltsam und schlecht beweglich gegeneinander verkeilt waren. Als sie dann halbwegs geschlossen…
  • geigerlein

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Ich finde Iris Carrs Ergebnisse ganz erstaunlich. Ein Augenöffner war für mich die Textur, die sie versucht, wiederherzustellen, damit das Endergebnis perfekt wird. Ist eigentlich ganz logisch, aber von allein wäre ich da nicht draufgekommen.

    Bei den…
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    ....Also das wird kompliziert: an mindestens vier Rissen fehlt neben einer „Lackfaser“auch noch ein oder zwei „Tracheidenfasern“. Man bräuchte sozusagen eine Microtechnik um zu verfüllen oder spachteln im Mikrobereich.

    Oder man zieht es mit der Ziehklinge…
  • geigerlein

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Vor der Farbe würde ich grundieren, um zu verhindern, dass die Decke verbeizt wird.
  • Student

    Reaktion (Beitrag)
    Ich bin kein Experte ... aber ich würde zuerst versuchen, mit etwas Farbe nur über die Risse zu gehen
    und mit einem Tuch den Rest gleich wieder wegnehmen. Danach mit etwas Lack fixieren.
    Wird viell. nicht ganz unsichtbar, aber besser als Neulackierung?
  • Fiddler

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Ich bin kein Experte ... aber ich würde zuerst versuchen, mit etwas Farbe nur über die Risse zu gehen
    und mit einem Tuch den Rest gleich wieder wegnehmen. Danach mit etwas Lack fixieren.
    Wird viell. nicht ganz unsichtbar, aber besser als Neulackierung?
  • geigerlein

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    Noch nichts, hab grad nicht so viel Zeit für die Geigenbastelei bzw. muss endlich auch mal die 2.-Lage-Etüde und den Vivaldi ordentlich üben, um da voranzukommen. Ich weiß auch noch nicht, ob ich den Hals schon komplett aussägen soll. Bin mir…
  • geigerlein

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Ich glaube nicht, dass die Ringe Haseln sind. Vermutlich ist die Decke nur nicht gerade, sondern leicht schräg aus dem Stamm geschnitten. Oder der Stamm war verzogen bzw. schief gewachsen. Das wäre vielleicht auch eine Erklärung für die große…
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Ein schwieriger Fall verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Chiocchola)

    ... was gibt’s Neues von der Schnecke?😉
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Weiß auch nicht was für ein Schlamper die Geiger aufgemacht hat🙄...Wenn man die Reste einfach auf der Zarge sitzen lässt hat man gute Einraster beim zu kleben. Nur der nächste der die Geige dann aufmacht hat die Arschkarte🤷‍♂️
  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Norbert V)

  • Chiocchola

    Hat eine Antwort im Thema Offene Geigen lügen nicht verfasst.
    Beitrag
    Liebe Freunde, Danke der Nachfrage.😉.
    Ja Geigerlein, in Gedanken bin ich „festgeklebt“. Und ich habe mich über mich selbst geärgert. Hässliches, braunes Entlein, Schrott-Geige, für geschenkt. Eben ein Totalschaden.
    Gleichzeitig an anderen Violinen…