Beiträge von Fiddler

    Sie macht irgendwie den Eindruck einer laienhaft gezimmerten Deko-Geige, aber ganz ernst gemeint

    habe ich das nicht ... wer weiß ... alles nur Understatement? Man darf gespannt sein ...

    Und falls alle Stricke reißen stehen die neuen Ersatzdecken bereit…😉.

    Die sind mir in deinem letzten Bild aufgefallen. :)

    Ich hoffe, ich habe irgendwann auch die Muße, mich mehr mit Geigenbau zu beschäftigen. Dann werde ich
    mir das nötige Werkzeug zulegen. Warum mir deine Geigendecken aufgefallen sind:


    Im Schrank wartet seit 35 Jahren eine Geige auf eine neue Decke. Eine gute Geige, die beste, die ich hatte,
    bevor ich sie im Leichtsinn zertrat und in jugendlicher Dummheit und Panik den Teilen und Splittern mit Uhu
    den Rest gegeben habe.


    Wie ich genau vorgehe, weiß ich noch nicht. Evtl. eine gefräste Decke kaufen und dann fein hobeln. Oder eine
    meiner schlechten Geigen muss dran glauben, falls die Decke zufällig passt.

    Ich hoffe, dich gibt es dann noch hier im Forum, um mich zu beraten :thumbsup:

    Nachtrag:


    Ich sehe jetzt noch eine Reparaturstelle: Die Verstärkung an der Kante, über die die Einhängesaite läuft,

    scheint nicht aus Ebenholz, daher hat sie, so sieht es aus, einen Riss bekommen.
    Und die Zarge darunter hat sich verzogen und oben von der Decke gelöst, die steht da etwas hervor.

    Das würde eine Restauration deutlich teurer machen.

    Das ist eine Manufakturgeige, ich schätze mal ca. 100 Jahre alt. Der Wert richtet sich nach dem Klang,

    je nach Klang ein paar hundert Euro, wenn sie hergerichtet ist. Schön ist der einteilige Boden. Bei der Decke
    bin ich etwas ratlos, warum man im Mittelbereich keine Holzmaserung erkennt.

    Nicht jeder kann Reisen, um Geigen zu testen, daher hat der Dietmar ja auch andere Möglichkeiten genannt,

    wie man an solche Geigen herankommen könnte. Von daher würde ich nicht auf einem einzelnen Wort herumreiten.

    Kleine Kinder sind schon eine Aufgabe, zum Glück hatten wir immer nur 1 Säugling, da hielt sich der Aufwand in

    Grenzen und wir konnten es meistens genießen. Wenn ich heute meine 3-jährige Enkelin mal 1 Tag habe, ist das ganz
    entspannt, die macht alles selber und auch keinen Blödsinn. Mir ist aber auch klar, dass wir großes Glück hatten

    mit unseren Kindern, die es uns sehr einfach gemacht haben.

    Es reicht, wenn man Luis&Clark anschaut. Denn die haben ja:


    The Finest Carbon Fiber Stringed Instruments in the World


    Und das sind auch die stabilsten, wörtlich:

    Almost completely resistant to damage – 5x stronger than steel


    Also sozusagen eine Superman-Geige. :D

    Die Decke innen schaut nicht gestochen/gehobelt, sondern so grob geraspelt aus. Wie mit einer Fräse.

    Oder mit zu grobem Sandpapier nachbehandelt. Irgendwie komisch.