Preisentwicklungen auf dem Markt

      Preisentwicklungen auf dem Markt

      Guten Tag werte Forumsleser

      einen guten Preis-Barometer sind die grossen Online Händler Streicher-Instrumente.
      Einer davon ist das englische Haus Tarisio. Einmal weg von ebay ;)
      Die aktuelle Auktion hat wieder einige spannende Instrumente.

      Ich finde, dass dies ein guter Preis-Baramoter darstellt.
      Natürlich sind hier die Preise meist über dem Preis von ebay.
      Wobei es auf ebay viele gibt, die noch die Preise vor 20 Jahren im Kopf haben, die
      heute zum Teil ein vielfaches niedriger sind (wegen all den Online Plattformen).
      Ich denke, dass die spezialisierten Häuser keine utopischen Verkaufspreise erstellen,
      ausser es handelt sich um vor 1800 stammende italienische Meistergeigen, die
      bereits in die Sparte Kunst gehen und deshalb utopische Sammler-Preise haben.
      Natürlich sind alle Meistergeigen Kunstwerke :)

      Man beachte aber, dass bei Tarisio steht "by" oder "probably" oder "workshop".
      Also, eine Geige ist vom Meister "by" oder vielleicht vom Meister oder gar Gesellen-Arbeit ist.

      tarisio.com/auctions/auction/?…y_ID=36&bn=&kws=&pg=false

      Was mit persönlich sehr gut gefällt, sind die top Foto-Aufnahmen der Instrumente.

      Viel Spass beim Reinschauen.

      Violix
      Ja, das ist ganz nett. Würde ja gerne mal die Bögen durchprobieren, da sind die hießigen Preise beim Bogenbauer echt andere. Ein Goldbogen von Albert Nürnberger wäre hier sicher erheblich teurer.
      Generell scheint die Spanne zwischen Italienern und dem Rest bei Geigen immer weiter auseinander zu gehen.
      Ich konnte schon einige sehr teure Italiener anspielen. Das ist wirklich ein erheblicher Teil Liebhaberwert.
      Geigen von Hargrave, Greiner, Rittwagen, von Baehr etc können da meines erachtens problemlos mithalten, ohne diese Preise.